Bester Bioladen: Abakus in Bremen

Aktualisiert: Feb 28



Ja, es gibt sie noch – die guten alten Bio-Läden wie das Abakus im Bremer Szeneviertel. Hier hängt die Attac-Fahne im Schaufenster – und es ist natürlich ein Mitglieder-Laden.


1.300 Mitglieder zahlen eine monatliche Gebühr und bekommen dafür alle Produkte für zehn Prozent unter dem Einkaufspreis. Natürlich darf man hinter der schlichten Fassade keinen Schicki-Micki-Laden erwarten, aber ansonsten alles, was der Bio-Kunde zwischen Gemüse und Fleisch begehrt. Was nicht da ist, besorgt Lothar Zumfelde zusammen mit seinem Team – er beschäftigt gern Leute mit Migrationshintergrund, sieht sich selber als Weltbürger. Außer einem wöchentlichen Angebots- und Info-Newsletter macht der Laden keine Werbung, auch nicht in den sozialen Medien. Für die Leserwahl hat Lothar ebenfalls keine Werbung gemacht – die Kunden scheinen sich auch so zu der Art, wie er sein Geschäft betreibt, zu bekennen.


Inhaber ist ein Weltbürger


Lothar Zumfelde, inzwischen 67 Jahre alt, ist wirklich ein Weltbürger, geboren und dreisprachig aufgewachsen in Caracas in Venezuela – erst 1972 kam er nach Deutschland. Bis er 1998 seinen damals nur 65 Quadratmeter großen Bio-Laden aufmachte, hat Lothar eine bewegte berufliche Laufbahn absolviert: Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann, dann umgeschult zum Zimmermann, weitere Umschulung zum bio-dynamischen Landwirt, in Ostfriesland einen Hof bewirtschaftet, eine weitere Umschulung zum Maschinenbauer, zehn Jahre Windkraftanlagen gebaut, später Betriebsrat. Eine Abfindung ermöglichte es ihm schließlich, den Laden aufzumachen. „Mir geht es doch gut“, sagt er heute.


Ein Kunde beschreibt die Atmosphäre im Laden so: „Hier im Laden entschleunigt man immer so schön“. Und man findet auch alles: rund 4.800 Produkte auf 170 Quadratmetern, darunter mehr als 130 verschiedene Weine, auch Fleisch- und Wurstwaren – und gelegentlich eine stille Verkostung. Lothar engagiert sich in einem fairen Bio-Kaffee-Anbau-Projekt in Afrika, das von anfänglich einer Tonne auf inzwischen 2.100 Tonnen pro Jahr angewachsen ist.


Politische Haltung


Er steht somit noch für all das, was in den Anfängen der alternativen Bewegung fester Bestandteil der Bio-Szene war: Er ist die Identität des Ladens, der Laden trägt seine sehr persönliche Handschrift, folgt nicht dem Zeitgeist und drückt seine politische Haltung aus. Lothar Zumfelde:„Der Laden ist auch Politik“. Das Abakus in Bremen ist ein durch und durch inhabergeprägter Laden, der seine Kunden auch bei jedem Einkauf daran erinnert, ihre Träume und Sehnsüchte nicht aus den Augen zu verlieren.


Text: Jürgen Michaelzik

Foto: bio verlag/Thomas Langreder



1/1

Für Sie auf der Biofach

Katrin Muhl

Michael Stahl

Horst Fiedler

Natascha Becker

Susanne Gschwind

Michaela Kinz

Verantwortliche Redakteurin BioHandel Print

Redakteur

Redakteur

Verantwortliche Redakteurin BioHandel Digital

Redakteurin

Multimedia-Designerin

bio verlag gmbh


Magnolienweg 23
63741 Aschaffenburg

info@bioverlag.de